Unglaublich! Einfach ignoriert – Gefahr für Hund und Halter im Auto

Hundegitter Kofferraum AutoEs ist kaum zu glauben! Viele Hundehalter machen sich keine Gedanken darüber, welcher Gefahr sie sich und ihrem Hund beim Autofahren aussetzen. Häufig sieht man im Straßenverkehr Autos, in denen Hunde mitfahren. Aber wie oft sieht man gleichzeitig Hunde, die im Auto nicht richtig gesichert sind? Die auf dem Beifahrersitz, auf der Rücksitzbank und bei Kombis im Kofferraum mitfahren – ohne Sicherung? Viel zu oft! Und das ist einfach UNGLAUBLICH!

Dabei gibt es einige Möglichkeiten für mehr Sicherheit beim Hundetransport im Auto zu sorgen. Es gibt Hundegurte, die in das vorhandene Gurtsystem im Auto integriert werden können. Hundeboxen für den Kofferraum und natürlich Hundegitter, die mit wenigen Handgriffen in das Auto eingebaut werden können.

Hundegurt – simpel und günstig

Am simpelsten ist das Angurten des Hundes, wenn dieser auf der Rückbank mitfährt. Der Hundegurt wird einfach in die vorhandenen Anschnallbuchsen des Autos gesteckt. Diese Methode ist nicht die sicherste, erfordert aber nur ein Minimum an Aufwand und ist kostengünstig. Leider bietet diese Variante nicht den optimalen Schutz.

Ein durch den ADAC durchgeführter Test hat ergeben, dass auch ein gutes Hundegeschirr, welches mit dem Gurtsystem des Autos kombiniert wird, zwar die Insassen, nicht aber den Hund optimal schützt. So verhindert der Hundegurt zwar, dass der Hund bei einem Unfall in den Fahrerraum geschleudert wird. Jedoch konnte in dem Crashtest nicht vermieden werden, dass der Hundedummy gegen die Sitzlehne prallte. Das lag nicht zuletzt daran, dass der Gurt zu sehr nachgab.

Wer sich dennoch einen Überblick über die verschiedenen Hundegurte verschaffen möchte, der sollte einen Blick auf das aktuelle Angebot von günstigen Hundegurten werfen.

Hundetransportbox – sicher aber sperrig

Als sicher gilt der Transport des Vierbeiners in der Hundebox. Hier muss, je nach Größe und Gewicht des Hundes, nur die passende Transportbox gefunden und in den Kofferraum des Autos integriert werden. Der Vorteil der Transportbox für Hunde ergibt sich daraus, dass sich der Hund im Unglücksfall in einem eng umgrenzeten Bereich befindet und nicht umhergeschleudert werden kann.

Weniger vorteilhaft wirkt sich die Transportbox auf die Platzverhältnisse im Kofferraum aus. Eine Box, auch für nur einen mittelgroßen Hund, beansprucht nicht selten die Hälfte des Kofferraums – oder mehr.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob eine Hundetransportbox das Richtige für Sie ist, dann machen Sie sich schlau! Verschaffen Sie sich in wenigen Sekunden einen kurzen Überblick!

Hundegitter für den Kofferraum – sicher und praktikabel

Als Favorit gilt weiterhin das Hundegitter für den Kofferraum. Der Hund hat im Unglücksfall, wie bei der Transportbox, nur einen umgrenzten Bereich in welchem er umhergeschleudert werden kann. Vermieden wird bei einem Unfall auf jeden Fall, dass der Hund in den Fahrgastraum gelangt und die Insassen gefährdet. Der Kofferraum bleibt zudem  in seiner gesamten Größe nutzbar. Die Rücksitzbänke können, abhängig vom verbauten Gitter, weiter umgeklappt werden. Sollen regelmäßig Hund und Gepäck transportiert werden, dann kann zusätzlich zum Kofferraumgitter noch ein Trenngitter installiert werden, welches den Kofferraum in zwei Hälften teilt. So kann auf der einen Seite der Hund, auf der anderen Seite das Gepäck transportiert werden. Dass Trenngitter kann, genau wie das Hundegitter, mit wenigen Handgriffen entfernt werden.

Wenn Sie sich für das beste Preis- Leistungsverhältnis interessieren und Ihnen die Sicherheit Ihres Hundes am Herzen liegt, dann sollten Sie sich unbedingt die aktuell verfügbaren Hundegitter anschauen.

Es ist wichtig, dass sich der verantwortungsbewusste Hundehalter für eine Absicherung des eigenen Hundes im Auto entscheidet. Im Zweifelsfall ist es egal, welche Variante gewählt wird! Denn häufig hängt die Wahl der Anschaffung von der eigenen wirtschaftlichen Situation ab. Die Hauptsache ist daher, dass überhaupt für einen sichereren Transport gesorgt wird.

Veröffentlicht in Informationen Getagged mit: , , , , , , ,